Adventskalender

Schmetterlingchen hatte mich vor 4 Wochen gefragt, ob wir nicht einen Adventskalender mit Rätseln erstellen sollen. Ehrlich gesagt hatte ich mir das auch schon überlegt, hatte mich aber dagegen entschieden, weil der Osterlender ja nicht so gut angenommen wurde. Nachdem Schmetterlingchen mir aber zugesichert hatte, dass er bei den Rätseln mithelfen würde, habe ich dann das Projekt doch angeleiert. Im Gegensatz zum Osterlender, bei dem die Rätsel ja ausschließlich von Spielfee und mir stammten, sollte es diesmal aber eine Gemeinschaftsaktion werden.

Ich habe dann im Rätselforum ein Posting geschrieben und war überrascht, wie viele Leute von der Idee begeistert waren und mitmachen wollten. Alle, die dort regelmäßig Rätsel posten, wollten dabei sein, so dass die 24 Rätsel am Ende von 10 verschiedenen Usern stammten.

Im Gegensatz zum Osterlender sollte der Adventskalender aber auf der Rätselseite stattfinden, da eine Website doch in vielen Punkten flexibler ist als ein Forum. So wäre es im Forum z. B. nicht möglich gewesen, einen klickbaren Adventskalender zu erstellen. Der Nachteil war aber gleichzeitig, dass der Aufwand viel größer war. Beim Osterlender war es ja so gesehen, dass die Hauptarbeit die Erstellung der Rätsel war.

Der Adventskalender musste aber komplett programmiert werden, damit die Rätsel erst am entsprechenden Tag aufgerufen werden können. Außerdem musste natürlich jede Seite ein Kontaktformular haben, damit die Teilnehmer jeden Tag mitmachen können. Auch der Einbau der Rätsel war nicht immer trivial und zum Schluss war es noch jede Menge Arbeit das alles auszutesten und die Lösungen bzw. die Lösungsbuchstaben für die Gesamtlösung zu kontrollieren.

Alles in allem war es sicher der 2-3fache Aufwand gegenüber dem Osterlender, zumal ja auch noch die Betreuung der Sponsoren dazukam, die beim Osterlender ja entfiel, weil sich niemand gefunden hatte, der bereit war, einen Preis zu stiften. Wobei ich sagen musste, dass ich diesmal wirklich Glück hatte. Ein Sponsor wollte gleich alle Gewinne übernehmen. Da ich zu diesem Zeitpunkt aber schon anderen Sponsoren zugesagt hatte, hat sich die Firma dann damit benügt, 16 Telefone im Wert von fast 1.000 Euro zu stiften 😉

Auch mit der Grafik für den Adventskalender hatte ich Glück, denn Illustrator erklärte sich bereit, diese zu übernehmen und sie so anzupassen, wie ich sie mir vorgestellt hatte. Ansonsten hätte ich mir irgendwo ein fertiges Motiv suchen müssen, was sicher nicht so gut ausgesehen hätte.

Die Rätselersteller zeigten sehr viel Ausdauer, denn sie mussten an fast jedem Rätsel Korrekturen vornehmen. Der Schwierigkeitsgrad der Rätsel durfte nämlich nicht zu hoch sein und es sollte alles wie aus einem Guß wirken.

Aber nachdem der Adventskalender jetzt online ist und der größte Teil der Arbeit damit erledigt ist, finde ich, dass sich die Mühen aller wirklich gelohnt haben, denn es ist ein tolles Ergebnis herausgekommen. Die Rätsel sind wirklich klasse geworden, die Grafik bekam reichlich Applaus und auch die Programmierung scheint reibungslos zu funktionieren.

Deshalb an dieser Stelle nochmal vielen Dank an berliner74, black, Chayenne, Illustrator, nickbeat, Pitty, rama, Schmetterlingchen, Spargeltarzan und Sylvi für euer Mitwirken und die tolle Teamarbeit. Ohne euch würde es den Adventskalender nicht geben.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.